Englisch-bilinguales Angebot

Englisch ist nicht nur die führende Weltsprache, sondern auch Wissenschaftssprache Nummer 1. Am Gymnasium Bammental wird über den normalen Englischunterricht hinaus englisch-bilingualer Fachunterricht in Geographie, Geschichte, Biologie und Gemeinschaftskunde angeboten - als Angebot für begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler. Allen stehen zusätzliche Angebote wie die englische Theater-AG oder die AG Cambridge Certificate offen. Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler des Bili-Zweiges können durch eine englische Abiturprüfung das Zertifikat Internationales Abitur erlangen.

 

Bilingualer Unterricht – Was ist das?

Bilingualer Unterricht bedeutet, dass ausgewählte Sachfächer in der Fremdsprache Englisch unterrichtet werden. Lerngegenstand von bilingualem Unterricht ist das Sachfach; die Fremdsprache Englisch dient als Arbeitssprache und wird somit zum reinen Kommunikationsinstrument. Schüler werden durch den bilingualen Unterricht in die Lage versetzt, die Fremdsprache sicherer und flexibler zu verwenden, ohne das Sachfach zu vernachlässigen. Diese Verbindung bzw. Gleichzeitigkeit des Lernens von Sprache und Inhalt (Content and Language Integrated Learning – kurz CLIL) ist das herausragende Merkmal bilingualen Lernens.

 

Das bilinguale Unterrichtsangebot am Gymnasium Bammental

In der 5. Und 6. Klasse

Alle Schüler der 5. und 6. Klassen erhalten verstärkten Englischunterricht. In der Orientierungsstufe (Klassen 5 und 6) machen die Schüler rasch Fortschritte im Englischen. Die zusätzlichen Stunden bieten die Möglichkeit zur Vertiefung und zur vermehrten Förderung kommunikativer Fertigkeiten. In der 6. Klasse werden den Schülern die zukünftigen Sachfächer auf Englisch vorgestellt, damit sie sich einen Eindruck vom bilingualen Sachfachunterricht machen können. Dies ist in den normalen Englischunterricht integriert. Ende der 6. Klasse stellen die Eltern einen Antrag auf die Aufnahme ins bilinguale Profil und die Klassenkonferenz entscheidet, wer am bilingualen Sachfachunterricht ab Klasse 7 teilnimmt (vgl. tabellarische Übersicht).

 

Ab der 7. Klasse

Durch eine erhöhte Stundenzahl in den bilingualen Sachfächern wird gewährleistet, dass im fremdsprachlichen Sachfachunterricht die gleichen Fachkompetenzen erreicht werden, wie im parallel stattfindenden deutschsprachigen Unterricht. Die Lehrplaninhalte des bilingualen Sachfachunterrichts sind mit denen des muttersprachlichen Unterrichts identisch.

 

In der Kursstufe

Nach Abschluss der bilingualen Zusatzausbildung in der Kursstufe erhalten die Schüler mit ihrem Abiturzeugnis auch das bilinguale Zertifikat des Landes Baden-Württemberg. Es ist auch möglich, das internationale Abitur (in den Fächern Biologie und Geschichte) abzulegen. Darüber hinaus besteht für die Schüler der 11. Klasse die Möglichkeit an einem schulinternen Vorbereitungskurs für die international anerkannte Sprachprüfung „Cambridge English: Advanced“ teilzunehmen, welche u.a. den Zugang zu einer Vielzahl angelsächsischer Universitäten ermöglicht.

 

Übersicht der Stundenverteilung und bilingual unterrichteten Sachfächer

Klasse 5

2 Zusatzstunden Englisch für alle Schüler

Klasse 6

1 Zusatzstunde in der die zukünftigen Sachfächer vorgestellt werden

Klasse 7

GWG Geographie (2+1 Zusatzstunde)

Klasse 8

GWG Geographie (keine Zusatzstunde)

Geschichte (2+1 Zusatzstunde)

Klasse 9

Biologie (2+1 Zusatzstunde)

ggf. Geschichte

Klasse 10

GWG Gemeinschaftskunde (2+1 Zusatzh.)

Biologie (keine Zusatzstunde)

Kursstufe

Wahl eines bilingualen Kurses (z. B. Biologie, Seminarkurs, Gemeinschaftskunde oder Geschichte)

 

Bilingualer Unterricht – ist eine Antwort auf ...

  • aktuelle Studienanforderungen
  • das Zusammenwachsen Europas
  • die globale Vernetzung in wirtschaftlicher, technischer und politischer Hinsicht

Im Zentrum bilingualen Unterrichts stehen zwei Grundüberlegungen: Neben einer Förderung der interkulturellen Kompetenz, also der Fähigkeit der Schüler, sich auf andere Kulturen einzulassen, spielt die Erweiterung der fremdsprachlichen Kompetenz eine große Rolle. 

 

 

Weiterführende Informationen:

 

Informationen des Kultusministeriums (Link)

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt